Ein CFD oder Differenzkontrakt ist eine Vereinbarung zwischen zwei Handelsparteien (Käufer und Verkäufer), um die Wertdifferenz zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusskurs für einen bestimmten Vermögenswert auszutauschen.
Der Eröffnungskurs des Geschäfts ist der Preis, der zum Zeitpunkt des Abschlusses der Vereinbarung gilt, während der Schlusskurs der Preis ist, zu dem die Vereinbarung ausgeführt wird.
Im Wesentlichen ist der Handel mit CFDs ein Vertrag zwischen Ihnen als Kunde und dem Markt. Sie eröffnen ein Geschäft, indem Sie einen Kontrakt für einen bestimmten Vermögenswert kaufen, und schließen das Geschäft, indem Sie den Kontrakt zurück an den Markt verkaufen und dabei hoffentlich einen Gewinn erzielen.
CFDs müssen nicht unbedingt auf der Käuferseite sein. Wie bei allen Handelsgeschäften können Sie auf der Verkaufsseite einen CFD-Handel eröffnen. Das Prinzip bleibt dasselbe. Der Rückkauf des Kontrakts vom Markt, um den Handel zu schließen, führt hoffentlich zu einem Gewinn.
CFD-Kontraktgrößen sind festgelegt. Beispielsweise werden CFDs auf Aktien auf den Wert von 100 Aktien des betreffenden Unternehmens gebildet. Ein Vertrag für Google-Aktien (GOOGL) würde zum Beispiel den Wert von 100 Aktien des Suchmaschinenriesen haben. Bei dem heutigen Preis von 853,69 USD würde dies einen vollständigen Kontrakt im Wert von 85.369 USD ergeben.
Verglichen mit Devisenhandel handelt es sich bei CFDs um Leverage-Produkte. Wenn Sie mit einem Broker im Verhältnis 1:50 handeln, können Sie für jeden auf Ihrem Konto eingezahlten Dollar einen Handel im Wert von 50 Dollar steuern. Bei diesem Leverage-Effekt benötigen Sie 1,707,38 USD in Ihrem Konto, um einen vollständigen Kontrakt für Google-Aktien zu handeln.
Um am Beispiel von Google zu bleiben, wen Sie glauben, dass sich der Aktienkurs erhöht, kaufen Sie einen Kontrakt, der dann zum höheren Preis zurückverkauft wird. Hier kommt die „Differenz“ ins Spiel. Es erfolgt keine physische Zustellung von Google-Akten. Der Vertrag ist ausschließlich für die Differenz zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusskurs bestimmt.
Kaufen Sie einen Vertrag für Google bei 853,69 USD. Nehmen wir an, der Aktienkurs steigt auf 875,69 USD. Durch den Abschluss des Handels wird ein Gewinn von 22 USD je Aktie (875,69-853,69 USD) bei einem Kontraktvolumen von 2.200 USD (22 x 100 USD) erzielt.
Umgekehrt, wenn wir glauben, dass Google-Aktien an Wert verlieren werden, würden wir einen Kontrakt zum Preis von 853,69 USD verkaufen. Unter der Annahme, dass der Preis auf USD 831,69 sinkt, erzielt der Abschluss des Handels erneut einen Gewinn von USD 22 pro Aktie bei einem Kontrakt von insgesamt USD 2.200.
DUALIX bietet CFDs auf Rohstoffe, Indizes und Aktien auf unserer MetaTrader 4-Handelsplattform an und erweitert Ihre CFD-Handelsgeschäfte um erweiterte Handelsfunktionen.

  • Why Trade With Dualix

  • Regulated Forex & CFD Broker
  • Market Maker Trade Execution
  • Multiple Tradable Assets
  • MetaTrader 4
  • Education Center
  • Secure Funds
  • Protected Private Information

Trading with DUALIX brings the peace of mind that comes from working with a regulated broker. You can choose from a lot of options of low-cost investing. Not only does the Forex market trade a larger volume than any other market in the world, but our clients also benefit from Market Maker trade execution and negative balance protection.

KONTO ERÖFFNEN
DEMO-KONTO ERÖFFNEN